Alles Google zum Geburtstag!

20 jahre google

 

Vor 20 Jahren ins Leben gerufen, ist Google aus der digitalen Welt der Informationen und Wissenssuche nicht mehr hinwegzudenken. Vorbei sind die Zeiten, in denen wir zu Fragen und Themen in mehr oder weniger gut sortierten Bibliotheken Bücher wälzten. Zu bestimmten Öffnungszeiten und mit Wartelisten für oftmals  schwer zugängliche Bücher. Mit Google hat sich eine unerschöpfliche Informationsquelle entwickelt, spontan anwendbar und umsetzbar. Geboten wird ein Riesenspektrum an trivialem bis hin zu fach- und sachkundigem Wissen. Jederzeit und an jedem Ort einfach spontan anzuklicken. Sofern der kritische Verstand dabei nicht auf der Strecke bleibt. Dass Google als Marktführer mit mehr als 90 Prozent Marktanteil in Deutschland und Europa auf der Datenautobahn auch gegen Anfälligkeiten im Umgang mit milliarden Nutzerdaten nicht immun ist, sollte sich jeder Nutzer bei allem Faible für seine Anwendungen ins Gedächtnis googeln.

google logos

Das Redesign von Toys „R“ Us

Spielzeugläden: Riesige Häuser voller neuer Kuscheltier – Gefährten, Fahrzeugen für Fantasie – Ausflüge und Materialien zum Traumschloss basteln. Heutzutage ist das Konzept Spielzeugladen leider weitgehend von Amazon und anderen Lieferdiensten abgelöst. Für viele Eltern ist das ganz einfach der stressfreiere Weg zur Spielzeugbeschaffung.
Dem neuen stressfreien Einkaufen fiel auch der Riese unter Spielzeugläden zum Opfer. Toys “R” Us.

Eine Liebe zu Buchstaben

Grafikdesigner haben einen Fabel für Schriftarten. Das ist nicht neues. Doch seinen ganzen Körper mit Buchstaben verschiedenster Fonts zu dekorieren ist durchaus besonders! Dan Rhatigan, ein Grafikdesigner und aktueller Adobe Type Senior Manager, tat genau das. Aus seiner Liebe zu Buchstaben macht er keinen Hehl und arbeitet fleißig an seinem ganz persönlichen Ganzkörperkunstwerk.

Smartphonefreie Zeit

Durchschnittlich 3,25 Stunden unseres Tages verbringen wir am Smartphone. Fast einen Tag pro Woche! Dass, das ein Problem ist, ist kein Geheimnis mehr. Aber obwohl wir wissen wie es zu lösen wäre, nämlich das Handy einfach mal nicht in die Hand nehmen, fällt es den meisten sehr schwer, nicht auf das Smartphone zu schauen wenn es leuchtet, klingelt oder vibriert. Um uns aus unsere Misere zu befreien haben sich verschieden kreative Köpfe verschiedene Lösungen einfallen lassen.

Versteckte Schätze des Bauhaus

Die Ideen die in der ikonischen Kunsthochschule Bauhaus entstanden, haben selbst nach über hundert Jahren noch Einfluss auf moderne Architektur, Typografie, Produkt- und Grafikdesign. Der renommierte Typograf Erik Spiekermann und ein Team von fünf internationalen Designstudenten haben in Zusammenarbeit mit Adobe, einige alte Schätzte der Typografie, aus den Archiven des Bauhauses, digitalisiert.

Sagmeister and Walsh – Eine Retrospektive

Die Ausstellung widmet sich alten und neuen Arbeiten der Grafikdesign Rockstars aus New York, Stefan Sagmeister und Jessica Walsh. Sie findet in dem ikonischen Designmuseum Holon in Israel statt. Die retrospektive Ausstellung führt ihre Besucher durch eine Auswahl an zweidimensionalen Postern, Rauminstallationen, sozialen Experimenten und vielem mehr.