Anfang des letzten Jahrhunderts, 1924, im Berlin der goldenen Zwanziger, erschien die erste Ausgabe der novum. Allerdings noch unter ihrem alten Namen Gebrauchsgraphik. Seitdem inspiriert sie weltweit Grafiker mit 12 Ausgaben im Jahr. Sie im Regal zu haben, gehört unter Grafikern und andern Designern insgeheim zum guten Ton. Monatlich werden besonders gelungene Arbeiten aus den Bereichen Grafikdesign, Illustration, Corporate Design, Verpackung und Typografie vorgestellt. Außerdem stellt novum junge Talente vor und zeigt aktuelle Trends auf. Legendär sind auch die stets am Zeitgeist orientierten Cover. Oft auch mit besonderern, unüblichen Veredelungen versehen.

Zur diesjährigen 95. Geburtstagsfeier dürfen die Leser sich von dem enormen historischen Fundus an Covern inspirieren lassen und ihr eigenes novum Cover gestalten.
Ein PDF mit allen bisher erschienen novum/Gebrauchsgraphik Covern gibt es auf der novum Website. (Das ist wirklich einen und mehr Blicke wert!)
Man sucht sich ein Cover aus und interpretiert es neu. Wie auch immer! Wenn man fertig ist schickt man das Ganze an die novum Redaktion und wartet ab. Während des Wartens kann man seinen Entwurf auch schon mal auf Instagram teilen #95yearsofnovum.

Die Entwürfe, die am besten gefallen werden online vorgestellt und unter ihnen 5 Gewinner gekürt, denen dann ein paar nette Preise winken.

Bis zum 14. Juli habt ihr Zeit!
Let‘s get creative!



Bildquelle: www.novum.graphics.de